Neuer Anfängerkurs ab Ende Januar

Am 7. März startet ein 4-wöchiger Anfängerkurs!

In Kurs lernen Anfänger den Tango Argentino kennen, so dass sie anschließend auf einer Milonga tanzen können.
Mehr zu den Inhalten weiter unten auf der Seite.

 

4 Wochen, jeweils Dienstag, 18.30 - 20.00 Uhr, Beginn: 7. März, Detmolder Str. 12, im Hof, Bielefeld
Zur Anmeldung hier

Auch in 2017: Kurs-Module am Sonntag

Der Kurs am Sonntag um 18.30 Uhr wird auch im Jahr 2017 in Modulen mit verschieden Themenschwerpunkten unterrichtet.


Es besteht die Möglichkeit, neben dem fortlaufenden Besuch des Kurses, einzelne Module zu buchen und so ganz gezielt das zu lernen, was man im Moment besonders vertiefen möchte.

 

Februar:

Musikalität und Dynamik in einfachen Figuren.

Dazu zählen Kreuze, nicht nur einfach, sondern schnell oder langsam, ungeführ tund gefüht, mit Fußwechsel und vielerlei Spaß mehr.

 

März:

Vals! Die Lieblingsmusik auf jeder Milonga!

Zu den schönsten Vals, mal langsam, mal schnell, wird ohne große Theorie gezeigt, wie Mann und Frau noch mehr Spaß am Vals haben kann: Verdoppelungen, und Drehungen, kleine gemütliche und schnlle mit viel Dynamik!

 

 

 

Kurse, Einzelstunden

Kurse
Hier findet Ihr Kurse für verschiedene Niveaus.
Die Niveaus variieren nicht nur von Kurs zu Kurs, sondern es wird auch innerhalb eines Kurses auf Euch individuell eingegangen.

Schnell lernen?

Einzelunterricht und/oder der Unterricht für ein Paar ist für alle die richtige Form, die sehr intensiv und effektiv Tango Argentino lernen wollen. Mehr als im Gruppenunterricht kann auf die individuellen Bedürfnisse und Fähigkeiten eingegangen werden.

Uns stehen Räume in verschiedenen Orten in OWL zur Verfügung.

Je nach Wunsch können EInzelstunden mit Sabina oder Helmut gebucht werden.



Kurszeiten

Anfänger

4 Wochen, jeweils Dienstag, 18.30 - 20.00 Uhr

Beginn: Ende Januar, Detmolder Str. 12, im Hof, Bielefeld

 

Mittelstufe
Mittwoch, 20.00 - 21.30 Uhr

Unterricht durch Helmut mit seiner Tanzpartnerin Anke Griese
Fortlaufender Kurs / Detmolder Str. 12, im Hof, Bielefeld

Mittelstufe Fortgschritten
Sonntag  18.00 - 19.30 Uhr
Unterricht durch Helmut & Sabina
Fortlaufend, Meisenstr. 59, Bielefeld

 



Inhalte

Anfänger

In diesem Workshop oder Kurs lernen Anfänger den Tango Argentino kennen.
Geeignet für Menschen, die schon einen Workshop gemacht haben oder allererste Erfahrungen in Kursen gemacht haben, jetzt oder in der Vergangenheit.
Inhalte sind
- Stehen, Gehen und Drehen beim Tango
- Führung und Geführt werden
- Die Achse und das Gleichgewicht finden
- Der Kontakt innerhalb des Paares
- Abstimmung von Bewegung und Musik,
- Takt und Rhythmus

Anfänger Mittel

Ziel dieses Kurses ist, den Spaß und die Leidenschaft für den Tango als Tanz zu  wecken. Es gibt einfache Kombinationen, die euch ermöglichen, frei und zur Musik zu  tanzen. Bei diesen Kombinationen wird immer Wert darauf gelegt, dass sie mit einer sauberen Technik getanzt werden.


Dazu beinhaltet der Kurs alle wichtigen körperlichen Bewegungsprinzipien, die  Grundlage für alle Bewegungen und das klare Führen und schöne Folgen im Tango  sind.

Mittel

Das Ziel dieses Kurses ist es, den Spaß und die Leidenschaft für den Tango als Tanz weiter zu fördern.

Die Bewegungsprinzipien werden komplexer. Dabei ist es wichtig, dass das  Tanzgefühl erhalten bleibt und sich weiter entwickelt.

Hinzu kommen einige neue Figuren und das Tanzen in der Musik.

Mittel Fortgeschritten

Wenn ihr die Grundlagen gelernt habt, ist es nicht mehr so wichtig, ob man nun erst Ganchos lernt und dann Boleos, erst Alteraciónes und dann Barridas – oder anders herum.

Neben Figuren und Kombinatioenn von Schritten geht es immer auch darum, bei einer sauberen Technik zu bleiben und diese weiter zu entwickeln.

Deswegen sind diese Kurse fortlaufende Kurse, in denen die Inhalte immer wieder den individuellen Bedürfnissen der Gruppe angepaßt werden.


Fortgeschritten

Nicht die Anzahl an Figuren macht einen schön getanzten Tango aus, sondern die Musikalität, die Feinheit in der Kommunikation, die Fähigkeit auch auf engstem Raum spannend zu improvisieren.
Im Fortgeschrittenenkurs werden Figuren dazu genutzt, neben komplexeren Strukturen vor allem den Feinheiten und Nuancen in diesem spannenden Spiel  zwischen Führen und Geführtwerden nach zu spüren.